Wir haben den Dune HD Pro 4K Mediaplayer ausprobiert!

Nach dem Auspacken des Dune HD Pro 4K Mediaplayers verpackt in einem weißen Karton finden Sie den Mediaplayer selbst mit seinen abnehmbaren Antennen, Netzteil, HDMI-Kabel, hintergrundbeleuchteter Fernbedienung, Bedienungsanleitung und 2xAAA Batterie für die Fernbedienung. Im Vergleich zum Vorgängermodell sind kein Wandmontageset, A/V-Buchse -> Cinch-Kabel und IR-Verlängerung im Lieferumfang enthalten. Auch das zum Anschluss des externen Laufwerks benötigte SATA-Kabel fehlte.

Dune HD Pro 4K-Funktionen

Es läuft auf dem Google Android-Betriebssystem und hat eine Speicherkapazität von 16 GB. Die Grundfunktionen des Mediaplayers sind Bluetooth-Konnektivität, ein Speicherkartenleser und eine Wi-Fi-Verbindung. Die Größe des Arbeitsspeichers RAM beträgt 2 GB. Erhältlich in schwarz. Die Abmessungen betragen 187 mm x 29 mm x 140 mm.

Dune-Mediaplayer-Fernbedienung

Die Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Es verfügt über analoge, digitale optische Ausgänge sowie Ethernet LAN, HDMI, HDMI 2.0, Composite Video, MicroSD Slot, optische Ausgänge, USB 2.0, USB 3.0 Ports. Unterstützte Auflösungen: 4K Ultra HD, Full HD, HD Ready. Unterstützte Audioformate sind AAC, ALAC, APE, Apple Lossless, ASF, FLAC, LPCM, MP3, MP4, OGG, WAV, WMA, unterstützte Videoformate sind AVI, H.264, MP4, WMV.

Wofür können wir Mediaplayer verwenden?

Mediaplayer wurden entwickelt, um Filme und Musik auf Fernsehern abzuspielen, die keinen DLNA- oder USB-Anschluss haben. Mit der Einführung von Smart TVs, die bereits über ein integriertes Betriebssystem verfügten, wurde das Surfen im Internet und das Streamen unglaublich einfach.

Allerdings hat nicht jeder einen Smart-TV, daher besteht nach einiger Entwicklung immer noch eine Nachfrage nach Mediaplayern. Auch für die besten und teuersten Smart-TVs empfiehlt sich die Verwendung eines Mediaplayers, da die Wiedergabequalität von Smart-TVs nicht an die Qualität von Mediaplayern heranreicht.

Die Hauptfunktion von Mediaplayern besteht darin, Musik- oder Videoinhalte von einem anderen Gerät abspielen zu können. Dies erfordert eine DLNA- oder HDMI-Verbindung. Sie können den Media Player auch an Videokameras oder Standbildkameras anschließen, um Bilder oder Videoinhalte auf Ihrem Fernsehbildschirm anzuzeigen. Da die Mediaplayer auch mit USB-Anschlüssen ausgestattet sind, kann auch ein Flash-Laufwerk oder eine externe Festplatte an das Gerät angeschlossen werden. Sie spielen auch Standard-Videoformate ab, sind aber auch in der Lage, modernere Formate zu verarbeiten.

Sie können auch über das Fernsehen über Ethernet-Kabel oder Wifi auf das Internet zugreifen. Die HDMI-Anschlüsse dienen nur zum Übertragen von Bildern, Sie können über sie keine Verbindung zum Internet herstellen, nur mit dem Mediaplayer.

Technische Eigenschaften

Der Mediaplayer läuft auf einem Android-Betriebssystem und der Quad-Core Realtek RTD1295 Mediaprozessor liefert eine leistungsstarke Videowiedergabe. Mit 2 GB DDR3-RAM und 16 GB ROM ist die Gesamtleistung hervorragend. Leider enthält das neue Modell keinen Videoprozessor wie der VXP in seinem Vorgänger, dem Solo 4K.

düne-media-player-inside

4K und HDR werden ebenso unterstützt wie HD-Audio-Bitstream (Dolby ATMOS, DTS X), automatische Bildraten- und Auflösungsumschaltung. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Filmsammlung in der Funktion „Meine Sammlung“ zu organisieren. Sie versprechen für die Zukunft volle Blu-ray-Unterstützung, da das Gerät mit einem Firmware-Update aufgerüstet wird.

Designen und Bauen

Dune-Pro-4K-Player-Eingänge-Ausgänge

Das Aluminiumgehäuse des Dune HD-Modells steht für ein elegantes Design und verrät Premium-Qualität. Auf der Oberseite des schwarzen Gehäuses befindet sich ein großes Logo. Die Fernbedienung ist groß, aber sehr komfortabel und handlich. Es verfügt über einen praktischen Ziffernblock und dedizierte Tasten für alle wichtigen Funktionen wie Lautstärkeregelung, Menü, Einstellung, Ton- und Untertitelauswahl, Pause, Wiedergabe, schneller Vorlauf und Kapitelüberspringen.

Größter Vorteil ist die Hintergrundbeleuchtung der Fernbedienung, die mit einem separaten Knopf in der oberen linken Ecke eingeschaltet werden kann. Das schwache, dezente orange Licht hilft, jede Taste in einem dunklen oder abgedunkelten Raum zu unterscheiden. IR-basiert, aber die Reichweite ist immer noch sehr gut.

Menüs – Einstellungen

Obwohl es sich bei diesem Mediaplayer um ein Android-Gerät handelt, ist es den Software-Ingenieuren des Herstellers gelungen, eine eigenständige Player-Benutzeroberfläche bereitzustellen, die deutlich benutzerfreundlicher ist als die bisher bekannten Android-Mediaplayer.
Während der Einstellungen stehen viele Themen und Anpassungsoptionen zur Auswahl. Sie können auch Ihre eigenen benutzerdefinierten Designs laden. Dank des neuen Quad-Core-Prozessors ist das Durchsuchen von Menüs schneller und viel flüssiger.

Dem Player wurden neue Menüpunkte hinzugefügt. Einige der Android-Apps sind vorinstalliert und weitere können über den Aptoide Store hinzugefügt werden.
Das Setup-Menü ist genau so, wie wir es von früheren Dune-Spielern gewohnt sind. In Sachen Settings hat die Marke schon immer überzeugt, sodass wir auch in diesem Bereich nicht enttäuscht werden.

Testen

Während der Produktion des HD Pro 4K wechselte Dune für eine bessere Wiedergabequalität von SIGMA SoC auf Realtek.

Ein ca. Wir haben den Mediaplayer in einem 20 Quadratmeter großen Wohnzimmer getestet, in dem noch keine akustische Behandlung stattgefunden hatte. Nach unseren Messungen ist der Raum ziemlich widerhallend, daher haben wir dem Kunden empfohlen, sowohl an den Wänden als auch an der Decke Membran-Schall- und Absorptionsplatten mit Diffusor anzubringen, um die in order to the echo cancellation Wir empfehlen Ledermembran-Bassfallen hinter den Lautsprechern und in den Ecken.

Es ist sehr wichtig, sich mit dem akustischen Management der Räume auseinanderzusetzen, denn die Klangqualität von Videoinhalten und Musikmaterialien kann nur bei optimaler Akustik ausreichend sein. Die Wände und die Decke reflektieren die Geräusche ebenso wie die Fenster, sodass unangenehme Echos auftreten können, die zu einer Verschlechterung des Klangs führen. Kümmern Sie sich also nicht um die Raumakustik, sondern wählen Sie professionelle Akustik und Produkte!

Das Abspielen von Musikdateien (mp3 / flac) verlief problemlos, wir können keine Kritiken oder Beschwerden anbringen.
Unsere Erfahrungen mit der Videowiedergabeleistung sind jedoch weniger eindeutig. Die Basis-Firmware ist völlig ausreichend. Die Standard-Player-Auswahl sorgt dafür, dass selbst 4K/HDR-Inhalte mit der höchsten Bitrate in perfekter Qualität wiedergegeben werden.

Wir erhalten sowohl automatische Bildumschaltung als auch automatische Auflösungsumschaltung, richtige 23.976-Bewegungssteuerung und HD-Audio-Bitstream, einschließlich des neuesten Dolby ATMOS- und DTS X-Codecs.

Das einzige, was wir an dem perfekten Erlebnis vermisst haben, ist die Unterstützung für volle Blu Ray / UHD-Menüs. Glücklicherweise hat der Hersteller versprochen, dass dies in zukünftigen Firmware-Updates unterstützt wird. Es unterstützt die Wiedergabe von ISO- (einschließlich UHD) und Blu-Ray-Ordnern, obwohl wir festgestellt haben, dass BD-Ordner manchmal nicht richtig erkannt wurden und nicht automatisch wiedergegeben werden konnten.

Es sei erwähnt, dass der interne Player nicht der Standard-Realtek-Player ist, sondern ein völlig neuer Typ, der von Dune und Realtek überarbeitet wurde. Die Bildqualität ist fantastisch, obwohl wir manchmal auf einen Realtek 4K-Bandbreitenfehler gestoßen sind, der jedoch durch manuelle Auswahl der Videooptionen 4K@23.976, 12-Bit und 4:2:2 leicht verhindert werden kann.

Die 3D-Wiedergabe wird auch mit SDR-> HDR- und HDR-> SDR-Konvertierungen unterstützt.
Das Springen, schnelles Vor- oder Zurückspulen während der Wiedergabe von Inhalten ist mit den Pfeiltasten oder den Zifferntasten so einfach wie möglich. (Externe) Untertitel lassen sich ebenfalls sehr einfach im Filmeinstellungsmenü anpassen (Höhe, Länge, Schriftart, Farbe, Verzögerung und Größe).

Was dem Vorgängermodell (Solo 4K) fehlt, ist der VXP-Bildprozessor. Es braucht nicht wirklich Blu-Ray- und UHD-Inhalte, aber es hat sehr gute Arbeit geleistet, SD-Materialien, insbesondere DVDs, zu reparieren. Die Blütezeit der DVDs ist vorbei, aber wer eine DVD-Sammlung besitzt, bekommt mit älteren Mediaplayern ein besseres Bild.

Allerdings gibt es auch Neuerungen, die etwaige Mängel gegenüber den Vorgängermodellen ausgleichen. Das Wichtigste war vielleicht, eine Volllizenz (Widevine DRM L1) für YouTube- und DRM-Videostreaming-Inhalte wie Netflix zu erhalten. Beide haben eine 4K-Auflösung. Es ist der erste High-End-Mediaplayer, der nicht die offizielle Android-TV-Benutzeroberfläche verwendet. Damit ist Pro 4K insofern einzigartig, als der Benutzer kein separates Gerät benötigt, um High-End-Videodateien und 4K Netflix abzuspielen. Wir hoffen, in einem zukünftigen Firmware-Update einen 5.1-Sound für Netflix zu haben, da dieser jetzt auf Stereo-Sound beschränkt ist.

Die Anwendung HDMI In unterstützt aus unverständlichen Gründen keine Aufnahmefunktionen.
Die Leistung des kabelgebundenen LAN war erstaunlich, da wir keine Anzeichen von Pufferung oder Netzwerküberspringen festgestellt haben. Die WLAN-Leistung war ebenfalls sehr gut, da das 802.11ac Dual Band 2T2R-Modul 1080p-Remux-Dateien verarbeiten kann.

Filmschaber

Um die Informationen herunterzuladen, müssen Sie Ihre Filmsammlung auf Ihrer Festplatte richtig anordnen. Dies erfordert einen einzelnen Filmordner (oder Filme), in dem jeder Film einen separaten Ordner hat und der Ordner- oder Videodateiname den vollständigen Titel des Films enthält, um mögliche Titelkonflikte zu vermeiden.
Der Pro 4K verwendet den gleichen Scraper, der zuvor im Solo 4K verwendet wurde.

Das Ergebnis ist atemberaubend und wirklich präzise. Es gibt viele Informationen zu jedem Film, wie die Synopse, interessante Informationen zu den Hauptfiguren / Regisseuren / Crew, und wir können auch Vorschauen zu den Filmen ansehen.

Der standardmäßige Dateimanager verfügt auch über eine integrierte automatische Erkennungsfunktion, die gut funktioniert, wenn der Ordnername dem Scraper die Analyse erleichtert.

Android-Betriebssystem

Die Dune-Benutzeroberfläche basiert auf einem auf Android 7.1 basierenden Betriebssystem. Das übliche Android-Menü ist nur während der Einstellungen durch Auswahl des Menüpunktes „System“ zu sehen. Bisher war es nicht möglich, vorhandene (oder neue) Google-Konten hinzuzufügen. Dank der neuesten FW-Updates ist der Google Play Store jedoch jetzt verfügbar. Die Auswirkungen des Android-Betriebssystems wurden minimiert, um eine nahtlose, hochwertige Video- und Audiowiedergabe zu gewährleisten. Dies ist wichtig, da die Aktualisierung von Anwendungen im Hintergrund die Wiedergabestabilität wirklich beeinträchtigen kann (z. B. durch Begrenzung der Netzwerkbandbreite usw.).

Dune hat einen alternativen Store, den Aptoide TV Market, in dem Sie fast alle bekannten Apps finden.

Das Surfen mit Google Chrome ist jedoch eine Herausforderung, wenn Sie nur die Fernbedienung des Players verwenden. Bei einigen Einstellungen müssen Sie in den Mausmodus wechseln, und das Eingeben von Webadressen über die Bildschirmtastatur ist nicht die beste Lösung. Bisher war der Dune HD Pro 4K der einzige Android-basierte Mediaplayer, der die Tastatur/Maus-Kombination Logitech K400 nicht richtig erkennen konnte. Es kann jedoch gut mit anderen Arten von Geräten funktionieren.

Android- und Dune HD-Software laufen gleichzeitig mit dem Dune HD Pro 4K OpenWRT-Betriebssystem. OpenWRT OS bietet verschiedene Network Attached Storage (NAS)-Funktionen wie SMB-Server, FTP-Server, DLNA-Server und mehr.

Fazit

Dieser moderne, aktuelle und hochwertige Mediaplayer unterstützt alle bestehenden Videostandards.

Der Umstieg auf Realteks SoC- und Android-Betriebssysteme war viel Mut von Dune, der ziemlich gut geklappt hat. Im Vergleich zu den Vorgängern vermissen wir nur den VXP-Prozessor und die SD-Upscaling-Fähigkeiten. Eine Unterstützung für das komplette Blu-Ray-Menü wurde noch nicht realisiert, aber der Hersteller hat versprochen, damit für die Zukunft zu rechnen.

Wir können sagen, dass dies der beste Mediaplayer auf dem Markt ist. Wenn die Blu-Ray-Unterstützung nicht so wichtig ist, gibt es nichts Besseres als Dune HD Pro 4K. High-End-Videowiedergabefunktionen (automatische Bild- und Auflösungsumschaltung, 3D, 4K/HDR-Unterstützung mit hoher Bitrate, exzellenter Scrapper, HD-Audio) sowie die entsprechende 4K-You-Tube- und Netflix-Unterstützung machen dieses Gerät ebenfalls einzigartig.

Die Benutzeroberfläche sieht gut aus, die hintergrundbeleuchtete Fernbedienung ist hervorragend und die 4K-You-Tube- und Netflix-Unterstützung ist ausreichend. Android 7.1 bietet Zugriff auf die neuesten APIs.

Geschrieben von Róbert Polgár