Wir haben den integrierten Stereoverstärker McIntosh MA 8900 getestet!

Das amerikanische Unternehmen McIntosh wurde 1949 gegründet. Seitdem produziert das Unternehmen hochwertige Audioprodukte. Diesmal konnten wir den MA 8900 ausprobieren.

Haupteigenschaften:

Der 34,1 kg schwere Verstärker verfügt über einen 5-Band-Equalizer, moderne Schalt- und Steuerungstechnologie und einen klassischen McIntosh-Stil. Das 2-Kanal-Gerät hat eine Leistung von 200 Watt pro Kanal, eine Lautsprecherimpedanz von 2,4,8 Ohm, einen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz und eine Frequenzübertragung von 10 bis 100000 Hz.

McIntosh-MA8900-Verstärker

Das Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl und schwarz lackiertem Stahl ist robust und stabil, was die Resonanz verringert und eine lange Lebensdauer garantiert. Die einzigartige schwarze Glasplatte und die Chromabdeckung verleihen dem Verstärker ein wirklich attraktives Aussehen. Auf der Vorderseite befindet sich ein großer blauer Leistungsmesser, der ausgeschaltet werden kann, wenn er als zu stark eingestuft wird. Die drehbaren Tasten und das beleuchtete Logo befanden sich ebenfalls auf der Vorderseite. Auf der Rückseite sehen Sie vergoldete Lautsprecheranschlüsse, 6 digitale, 1 symmetrische XLR-, 6 asymmetrische Cinch-Quellen, 2 koaxiale, 2 optische, 1 USB- und MCT-dedizierte Eingänge. Die Koaxial-Eingänge unterstützen 24-Bit-192-kHz-Signale, und der USB-Eingang unterstützt PCM alle Signale bis zu 32-Bit-384-kHz-Signalen. Das Gerät verfügt außerdem über einen Kopfhöreranschluss und RS232-, IR- und Datenanschlüsse. Der Analogeingang kann sowohl Magnet- als auch Moving-Coil-Plattenspieler empfangen.

MA8900-Rückwand

Die Eingänge können unabhängig voneinander in verschiedenen Konfigurationen verwendet werden, jede Quelle kann angeschlossen werden. Der Eingangssignalpegel und der Ton können für jeden Bypass-Eingang ausgewählt werden. Die Fernbedienung ist gut gestaltet, aber die Hintergrundbeleuchtung fehlte.

Fortgeschrittene Technologie

In der Mitte des Verstärkers befinden sich riesige Leistungstransformatoren und Autoformen mit zwei Ausgängen. Der monogrammierte McIntosh-Kühlkörper ist nicht nur für die Kühlung verantwortlich, er verfügt auch über ein sehr gutes Wärmeableitungsmaterial, an das ein neu entwickelter Leistungsstufenhalbleiter angeschlossen ist. Der Verstärker benötigt keine Aufwärmzeit. Es überträgt das Audiosignal durch elektromagnetisches Schalten. Dank des digitalen Audiomoduls DA1 kann das Gerät auch modernere, aktuellere Formate verarbeiten. Das DA1-Modul verwendet für die Konvertierung eine 8-Kanal-DAC-Quad-Balanced-Topologie (Digital-Analog-Wandler) mit 32 Bit.

McIntosh Autoformer

mcintosh-autoformer-technologie

Der Autoformator hält die Ausgangstransistoren auf dem linearsten Betriebspegel und versorgt die Impedanz jedes Lautsprechers mit Strom. Bei anderen Verstärkern werden die Ausgangstransistoren normalerweise direkt an die Lautsprecher angeschlossen und kompensieren Änderungen des Lautsprecherwiderstands.

Der elektromagnetische Stromkreis führt zu einem geringen Kontaktwiderstand, so dass ein stabiler Betrieb und eine minimale Verzerrung zu erwarten sind. Im Gegensatz zu anderen Marken verhindert die McIntosh-Technologie, dass Rauch, Tierhaare, Staub usw. oder Korrosion den Verstärker beschädigen. Die Konstrukteure des MA8900 haben sichergestellt, dass der Verstärker Lasten sicher handhaben kann, die andere Verstärkertypen beschädigen könnten.

Zusatzfunktionen:

  • Das Power Guard-Schutzsystem überwacht Audiosignale, wenn es Verzerrungen oder Überlastungen erkennt, und schützt die Lautsprecher.
  • Sentry Monitor schützt vor Kurzschlüssen, schützt die Ausgangsstufe.
  • Home Theater Pass Thru erleichtert die Integration in Ihr Heimkinosystem.
  • Headphone Crossfeed Director
  • Power Control steuert das Einschalten mehrerer Geräte als ein System.
Wir haben es getestet!

Ein altes Haus, ca. Wir haben den McIntosh-Verstärker in Begleitung von Dali Oberons Standlautsprecherpaar und Dynaudio-Subwoofer in seinem 21 Quadratmeter großen Wohnzimmer getestet. An den Wänden des Wohnzimmers wurden schallabsorbierende Paneele angebracht. Aufgrund unserer akustischen Messungen stellten wir jedoch fest, dass weniger schallabsorbierende Paneele und mehr Diffusorpaneele erforderlich sind, um die ideale Akustik zu erzielen.

Wir haben uns zunächst den Film Public Enemies angesehen, einen berüchtigten amerikanischen Verbrecher. Der Film wurde 2009 mit Johnny Depp gedreht. Der Klang des aufregenden Kinos war lebendig und klar. Wir hatten ein breites Bühnenbild und eine räumliche Erfahrung. Wir hörten ausgeglichene mittlere und hohe Bereiche, während die Tiefe intensiver hätte sein können. Der Subwoofer konnte dies teilweise ausgleichen, aber leider war auch der Bassbereich immer noch einwandfrei.

Wir haben uns die Arbeit des fantastischen Komponisten Hector Berlioz, Die Ouvertüre zum römischen Karneval, angehört, um auch über die Musikalität des Verstärkers zu berichten. Wir waren mit der Dynamik und Klarheit zufrieden, aber wir fanden den Bass etwas schwächer als nötig. Die feineren Details gehen manchmal verloren. Der MA8900 zeichnet sich durch Neutralität aus, was kein Problem ist, aber wir haben gehört, dass er stellenweise zu flach klingt. Eine falsche Akustik hat möglicherweise auch dazu beigetragen, dass wir McIntosh nicht in allem perfekt fanden. Die Räumlichkeit war jedoch in Ordnung.

Nachwort

Der McIntosh-Verstärker kann dank moderner Entwicklungen, der Verwendung fester Materialien und hochwertiger Komponenten sowie des modularen Aufbaus viele Jahre lang eingesetzt werden. Die Marke legt auch großen Wert auf exzellenten Sound. Es erzeugte räumliche, realistische Klänge, eine klare und verzerrungsfreie Leistung. Es gab jedoch Fehler, die wir erwähnen müssen. Manchmal erwies sich der Klang als zu neutral, die Bassbereiche waren nicht intensiv genug und es fehlten feine Details. Die Fernbedienung hat keine Hintergrundbeleuchtung, der Verstärker ist zu groß und zu schwer, und es wäre schön, die Subwoofer-Frequenzweiche steuern zu können, und die MACA-Funktion würde den DAC nicht beeinträchtigen. Der Preis ist ziemlich hoch. Wir würden 4,5 von maximal 5 Punkten hinzufügen.

Geschrieben von Róbert Polgár