Wir haben den Studiomonitor JBL 4349 getestet!

JBL hat seinen Hauptsitz in Northridge, Kalifornien. Die Studiomonitore von JBL 4349 sind kompakt in der Größe. Die Studiomonitore von JBL 4349 sind in der Lage, klare, klare und tiefe Bässe zu erzeugen. Die 32-Hz-Basswiedergabe ist recht niedrig, sodass kein Subwoofer erforderlich ist.

Merkmale von JBL 4349

JBL4349-studio-monitor-review-e1638440050441

Dies ist ein Zweiwege-Bassreflex-Studiomonitor, der auf einem Ständer oder Regal aufgestellt werden kann. Empfohlene Empfängerleistung: 25 – 200 WRMS. Frequenzübertragung: 32 Hz bis 25 Hz, Übergangsfrequenz: 1,5 kHz, Empfindlichkeit: 91 dB. Nennimpedanz: 8 Ohm.

Die Hoch- und Ultrahochfrequenzanteile können auch unabhängig voneinander mit den Schaltern auf der Frontplatte eingestellt werden.

4349-Lautsprecher-Woofer

Der 300-mm-Subwoofer bietet hohe Leistung bei geringer Verzerrung. Die 75 mm Schallspule garantiert maximalen Output bei minimaler Verzerrung.

jbl-studio-monitor-eingänge

Es hat einen doppelt vergoldeten Anschluss. Der Subwoofer ist eine 300 mm gepresste Papiermembran mit einem Gusskorb, der Hochtöner ist der patentierte D2415K Dual 38 mm Hochfrequenz-Kompressionslautsprecher von JBL.

Abmessungen: 736,6 mm x 444,5 mm x 317,5 mm, Gewicht: 37,7 kg. Ein separater Ständer ist käuflich zu erwerben.

Entwurf

Dieser kompakte Lautsprecher ist in Walnuss oder Schwarz erhältlich. Sie sind ziemlich schwer, daher sind sie nicht so leicht zu bewegen. Das Gehäuse besteht aus versteiften 25 mm starken MDF-Platten. Es hat einen vorderen Doppelreflexport. Aufgrund der Größe des Lautsprechers passt er auch bequem mit einem 30 cm Subwoofer, 2 Reflexlöchern und einem Hornhochtöner.

Im Inneren des Gerätes befindet sich ein Paar Ringmembranen aus 38 mm Teonex-Polymer. Der Querschnitt der Membran ist V-förmig, was laut Hersteller Verzerrungen reduziert.

Dieser charakteristische Hornstrahler besteht aus Sonoglass, einem Verbundwerkstoff auf Glasfaserbasis, und wurde entwickelt, um die Verzerrungen eines Standardhorns deutlich zu erhöhen.

Der Stil des Lautsprechers ist im Retro-Stil, die klassische blaue Schallwand und das Gitter des Unternehmens machen ihn sofort erkennbar.

Prüfen

Getestet wurde in einem mittelgroßen Studio. Wir haben das Monitorpaar mit einem NAD T758 V3-Empfänger getestet. An den Studiowänden wurden einige Absorberplatten mit Diffusoren platziert und tiefabsorbierende Eckelemente mit Membranen in den Ecken sorgten für den richtigen Sound. Nach unseren Messungen benötigt die Decke sogar einige Breitband-Akustikplatten für den perfekten Klang.

Eine wichtige Überlegung bei der Auswahl von Lautsprechern ist, wo und zu welchem ​​Zweck Sie sie einsetzen möchten. Es spielt keine Rolle, welchen Lautsprechertyp Sie für Ihr Studio oder Ihr Heimkinosystem wählen. Der JBL 4349 ist in beiden Fällen eine gute Wahl.

Der Studiomonitor JBL 4349 war überraschend scharf und erzeugte dynamische Tiefen. Wir hörten ausgedehnte, klare Höhen. Wir haben im Vergleich zu den zuvor getesteten Studiomonitoren einen deutlich besseren Klang festgestellt. Es zeichnete sich durch ein breites Bühnenbild, eine genaue und detaillierte Inszenierung aus. Sein offener, neutraler Klang war erstaunlich. Wenn wir noch einen Fehler finden müssten, würden wir die leichte Unschärfe in den untersten Bereichen erwähnen, und das Fehlen feiner Details und an einigen Stellen einen stabilen, klaren Klang beim Hören von klassischer Musik.

Der Bass klang so dynamisch, schnell und kraftvoll, dass wir gar nicht den Drang verspürten, einen separaten Subwoofer anzuschaffen. Bassklänge sind jedoch nicht die größten Stärken dieses Lautsprechers. Die mittleren und hohen Töne waren klar und umfangreich, mit makelloser Dynamik.

Für optimalen Klang stellen Sie die Lautsprecher in einem geeigneten Abstand zur Wand, zueinander und zur Hörposition auf. Es ist eine gute Idee, die Monitore auf einem Ständer zu platzieren, denn wenn Sie sie auf einem Möbelstück, einem Schrank oder einem Bücherregal platzieren, können Sie auf Resonanzprobleme stoßen.

Urteil

Diese kompakten Lautsprecher bieten einzigartige und unvergleichliche Klarheit, intensive Bässe und Dynamik. Es ist nicht nur perfekt für das Studiomonitoring, sondern auch für ein Home-Sound-System oder Musikpartys. Wenn Sie sich für den JBL 4349 entscheiden, können Sie einen realistischen, räumlichen Klang erwarten.
Die Bässe sind erstaunlich perkussiv, über die mittleren und tiefen Töne kann man sich auch nicht beschweren, sie waren dynamisch und klar. Die Lautsprecherbox hat ein solides, resonanzfreies Design.
Der Preis könnte etwas günstiger sein.

Geschrieben von Róbert Polgár